Bundeskunsthalle.de

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland.

Als Haus für Wechselausstellungen bietet die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Bundeskunsthalle) in Bonn seit 1992 ein abwechslungsreiches Programm von internationaler Bedeutung. In den ersten achtzehn Jahren konnten auf der Ausstellungsfläche von 5.600 m² über 170 Ausstellungen aus den Bereichen Kunst und Kulturgeschichte, Archäologie, Wissenschaft und Technik präsentiert werden. Die hier präsentierten Installationsansichten wurden von Mark Brandenburgh im Auftrag der Bundeskunsthalle fotografiert.

Intendanten: Dr. Robert Fleck (2009-2012), Rein Wolfs (seit 2013)
Kaufmännischer Geschäftsführer: Dr. Bernhard Spies (2008-2017)

Romy Schneider

KAH - Kasimir Malewitsch und die Russische Avantgarde

Ausstellungskuratorin: Daniela Sannwald − Ausstellungsleitung: Dr. Angelica Francke − Bildrechte Fotos: Bundeskunsthalle.de


Kasimir Malewitsch und die Russische Avantgarde

KAH - Kasimir Malewitsch und die Russische Avantgarde

Kuratorin & Ausstellungsleiterin: Dr. Agniezska Lulinska − Ausstellungsarchitektur: Marcel Schmalgemeijer − Bildrechte Fotos: Bundeskunsthalle.de


John Bock - Im Modder der Summenmutationen.

KAH - John Bock - Im Modder der Summenmutationen

Kurator: Rein Wolfs − Ausstellungsleitung: Johanna Adam − Bildrechte Fotos: Bundeskunsthalle.de


Vibración - Moderne Kunst aus Lateinamerika.

KAH - Vibracion - Moderne Kunst aus Lateinamerika.

Ausstellungskurator: Juan Ledezma − Kuratorischer Berater: Rainald Schumacher − Ausstellungsleitung: Dr. Agnieszka Lulinska
Ausstellungsarchitektur: Atelier Brückner (Stuttgart) − Bildrechte Fotos: Bundeskunsthalle.de

Echoraum. III - IV - V - VII - IX - X.

KAH - Echoraum.

Projektleitung: Ulrich Best − Bildrechte Fotos: Bundeskunsthalle.de

Public Art

Public Art - Kunst im öffentlichen Raum.

Unter dem Sammelbegriff "Kunst im öffentlichen Raum" (Public Art) werden Bildwerke, Kunstprojekte und Kunstaktionen unterschiedlicher Stile, Epochen und Ausdrucksformen bezeichnet, die im kommunalen öffentlichen Raum − also in den städtischen Parks, auf öffentlichen Straßen und Plätzen − von jedermann frei zu erleben sind. Künstlerische Eingriffe in den öffentlichen Raum mögen Impulse für Denkprozesse und Kontroversen, zum Wandel von Wahrnehmungen, zur kulturellen und kollektiven Erinnerung setzen und die Stadtnutzer für aktuelle Prozesse der Stadtentwicklung sensibilisieren. Die im gesellschaftlichen Alltag verortete Kunst kann als Aushängeschild auch die Außendarstellung von Städten positiv befördern und über einen verstärkten Tourismus einen direkten wirstchaftlichen Nutzen bewirken.

H.A. Schult - Trash People / Müllmenschen - Köln 2006.

H.A. Schult - Müllmenschen Köln

Öffentliche Installation vor dem Kölner Dom, Roncalli-Platz Köln, 24.04. bis 01.05.2006. Analoge Schwarzweiß-Fotos.

Commercial Spaces

Commercial Spaces.

In den hier vorgestellten Bildserien werden die Installationen von kommerziellen Kunsträumen fotografisch aufgespürt an dessen alltägliche Präsenz wir uns so sehr gewöhnt haben, dass wir diese nicht mehr als "Warenwirtschaftsräume" bewusst wahrnehmen. Weil die Dinge aber dem gesellschaftlichen und technischen Wandel unterliegen offenbart sich der Zeitgeist vergangener Tage nicht selten erst in der fotografischen Rückschau.

KONTAKT

Räume. Architekturen. Installationen. Landschaften.

Text.

KONTAKT

KAH - Ausstellungseröffnugnen

EMAIL:
info (at) photopeia (dot) com
VOICEMAIL: +49.2224.1829-248